Webcams
Informationen Klettersteige

Bau der Klettersteige

Der Bau und die Sanierung der Klettersteige am Tegelberg begann im Frühsommer 2010 und endete im Herbst 2011. Fast 3.000 Meter Drahtseil wurden verlegt und über 1.000 Felsanker gebohrt, geklebt und gesetzt. Mehrere hundert Trittbügel und Lärchenholz-Leitern für den Vegetationsschutz sind verbaut worden, bis es so weit war, dass die Klettersteiggeher durchstarten konnten.

Das Material wurde mit dem Helikopter an die Materialdepots in den Felswänden geflogen oder mit der Seilbahn in der Gelben Wand abgesetzt. Ein eingespieltes Team aus Bergführern und Seilbahnpersonal sorgte für einen unfallfreien und reibungslosen Bau der Klettersteiganlagen. Die gesamten Drahtseilsicherungen wurden nach den neuesten Normvorgaben verlegt und entsprechen den Anforderungen für alpine Drahtseilwege im europäischen Alpenraum. Bereits in der ersten Saison veränderte sich das Publikum am Berg mit den ambitionierten Klettersteiggehern. Der Tegelberg und die Region wurden um ein erlebnisreiches Bergsportangebot erweitert, welches großen Zuspruch findet, was der Besuch von Alpinisten aus dem gesamten Alpenraum zeigt.